Dienstag, 10. Januar 2017

Das Nest von Cynthia D'Aprix Sweeney


Familie wie sie leibt und lebt..


Familie Plumb hat sich total auseinandergelebt. Passiert in den besten Familien schonmal. Soweit also nichts schlimmes. Familie Plumb verbindet aber leider nur noch eine gemeinsame Erbschaft. 

Jeder der Geschwister Melody, Beatrice, Jack und Leo haben so ihre Sorgen zu tragen. Melody lebt das perfekte Leben. Vorstadthäuschen, zwei Töchter und von Beruf Hausfrau. Doch ihr wächst das alles ein wenig über den Kopf und so benötigt sie dringend Geld um das Vorstadthaus weiter unterhalten zu können und die Collegegebühren ihrer Töchter zahlen zu können. Ihr Bruder Jack ist schwul und frisch verheiratet. Da aber sehr verschwenderisch ist und dies seinem Mann verheimlicht verpfändet er einfach das Sommerhaus. Er braucht also auch dringend Geld. Beatrice, erfolglose Schriftstellerin will sich mit ein wenig Geld wieder auf die Beine kommen und Ihren Traum von einem neuen Buch erfüllen. 

Alle sind sie also auf das Erbe aus.. Doch dann schafft es Leo durch sein Playboy Macho Gehabe die Pläne der Geschwister zu gefährden.... 

Ich fand das Buch klasse. Es zeigt, dass es schwer ist, Menschen zu finden, die wirklich immer für einen da sind. Auch in der eigenen Familie ist dies oft schwer. Vor allem wenn es um Geld geht.. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen