Sonntag, 11. September 2016

Skulduggery Pleasant

von Derek Landy

Meine Chefin meinte letztens so zu mir: "Ich hab da ne total tolle Jugendbuchreihe, die bring ich dir mal mit !"

Gesagt getan. Das erste Buch, dass sie mir mitbrachte hieß: "Skulduggery Pleasant - Der Gentlemen mit der Feuerhand". 

Die Titelfigur, Skulduggery Pleasant, ist ein lebendes Skelett, das als Elementezauberer Feuer, Wasser, Luft und Erde beeinflussen kann. Gemeinsam mit Stephanie Edgley, kämpft er gegen das Böse, um die Menschheit zu beschützen und um weiterhin vor ihr geheim zu halten, dass es Magie überhaupt gibt.

Und natürlich hab ich direkt verschlungen. Nach dem ersten folgte das zweite, das dritte und das vierte.. 

Was soll ich sagen. Eine super Geschichte über Magie und eine andere Welt. Natürlich auch gefährlich. Das muss Stephanie, die sich Walküre Unruh nennt sehr schnell erkennen. 

Leider ist meine Chefin jetzt zwei Wochen im Urlaub. :( Muss also noch ein wenig warten, bis sie mir Band 5 mitbringt. Mittlerweile gibt es im Übrigen schon 11 Bänder :) Hab also noch ein wenig vor mir.

Ausgerechnet wir

von Monika Peetz

Schon das Cover fand ich total schön. Das Leben kann ziemlich chaotisch sein, daher passt das Herz aus Blütenblättern recht gut. 

Tom ist 29 Jahre alt und Unternehmensberater. Freischaffend. Er ist ein totaler Zahlennerd, rechnerisch definitiv hochbegabt, wird aber dadurch auch oft nicht verstanden. Er kann einfach nicht so gut mit Menschen und ist da schnell überfordert. Deswegen meldet er sich auf einer Datingseite an und will mithilfe der Algorithmen seine Traumfrau finden. Zu seinem ersten Date kommt aber nur die exzentrische Mutter. Ein Alptraum. Kurz darauf trifft er seine Traumfrau ausgerechnet als seine Konkurrentin bei seinem neuem Job.
Er will schon aufgeben, als sein Freund (und Exmann einer seiner Schwestern) im den Tipp gibt, jeden Tag was Gutes zu tun. Karma ist das Stichwort. Gesagt getan. Tom will es versuchen. Allzu schlimmer kann´s ja nicht werden, oder? 

Und ob. Sein Leben gerät komplett aus den Fugen und Tom muss die ein oder andere sehr ungewöhnlichen Hürden überwinden. 

Ich fand das Buch einfach großartig. Man lernt Tom direkt ein wenig kennen und schätzen. Ein total liebenswürdiger Mann, der es nicht böse meint mit seinen Mitmenschen. Er liebt halt Zahlen und alles was damit zu tun hat. Mit dem anders sein als man selbst, haben Menschen oftmals so ihre Schwierigkeiten. Man hofft und bangt mit Tom einfach mit. Erreicht er das Ziel, dass er sich gesetzt hat? Klappt die Idee, die sein Freund Josh hatte. Bekommt Tom am Ende das Mädchen UND den Job?

Kann das Buch nur empfehlen :)

Sweet & Salty – Frühstück für den ganzen Tag

von Andrea Martens und Jo Kirchherr

Das Layout hat mir wirklich sehr gut gefallen. Schöne Bilder und gut beschriebene Rezepte zieren die Seiten. Man findet genau das, was der Titel verspricht. Sweet & Salty. Von Smoothies über Waffeln, Pancakes, Brote bis zu Omletts ist alles dabei. Auch lactosefreie Rezepte sind dabei :) Ich als lactroseintolerante freue mich da natürlich sehr drüber.

Leider muss ich sagen, dass da wenig für mich dabei ist, was ich wirklich ausprobieren würde. Liegt teilweise schon allein daran, dass ich einige der Zutaten hier aus meiner Umgebung garnicht erst bekomme und wenn dann auch nicht für das kleine Geld zu kaufen sind. Ich wohne auf dem Land, einen Feinkostladen gibt es hier nicht. Ein paar von den Zutaten habe ich noch nie gehört und weiß garnicht, ob ein Feinkostladen diese Produkte überhaupt führt.. Natürlich kann man mittlerweile alles über das Internet bestellen, aber das ist für mich ein wenig absurd. Ich werde in dem Buch sicherlich noch ein paarmal schmökern. Vielleicht finde ich ja die ein oder andere Möglichkeit die Rezepte umzuwandeln