Samstag, 10. Februar 2018

konnte mich vor lachen kaum halten

Bea und Irene sind beide Anfang 50 und kommen 
soeben erst aus dem Knast raus. Irene hat gesessen, weil sie ihren Mann 
mehrfach überfahren hat (man muss sich ja auch sicher sein, dass der 
Trottel tot ist). Sie hat es faustdick hinter den Ohren und passt gut auf Bea 
auf. Diese ist einfach viel zu nett und hatte einfach nur 
Pech mit ihren Männern. 

Als die beiden dann entlassen werden machen sie sich natürlich Gedanken 
darüber, wie sie schnellstens an Geld kommen. Deswegen gründen sie dann 
schließlich eine kleine Ich-AG, in der sie sich auf Rache spezialisieren. 

Bea ist für die Neukungengewinnung verantwortlich und Irene führt die Rache 
dann schließlich aus. Dies läuft am Anfang auch erstmal gut. 
Als dann aber eine Konkurrenzunternehmung auftaucht, müssen die beiden 
sich überlegen wie es weitergeht. 

Ich fand das Buch total gut gelungen. Das Cover hat viele kleine Details 
eingebaut, die eindeutig gut zum Inhalt des Buches passen. 
Der Schreibstil ist super. Das Buch lässt sich flüssig durchlesen und mit 
dem Humor vom Autor sind viele Lacher und Schmunzler garantiert. 

Ich fands richtig gut. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen