Freitag, 7. April 2017

Aimées geheimer Wunsch von Kelly Doust

Das Buch ist wirklich richtig schön. 

Im Prolog des Buches lernen wir zu allererst Aimeé kennen. Die Namesgeberin des Buches. Viel wird noch nicht von ihr erzählt, nur ,dass sie gerade eine stickt und näht. 

Direkt im nächsten Kapitel (und auch im hier und jetzt) lernen wir dann Maggie kennen. Sie arbeitet für ein Auktionshaus, dass hart für seinen guten Ruf arbeiten muss. Ihr macht die Arbeit dort viel Spaß, da sie es liebt alte Schätze zu finden und für eine Auktion aufzubereiten. Dann wird sie befördert. Sie kann es garnicht glauben, dass sie nun auch die Auktionen leiten soll! Trotz einem schlechten Gewissens, da sie eine kleine Familie hat, entscheidet sie sich den neuen Job anzunehmen. Eines Tages fällt ihr ein alter Kragen/Diadem in die Hände. Nachdem sie ihn gesäubert hat sieht sie, wie schön er ist. Fasziniert von dem Stück nimmt sie es mit zu einem TV-Auftritt. Kurz darauf steht eine fremde Frau bei ihr im Büro und behauptet das Diadem/Kragen früher besessen zu haben. Maggie spürt, dass hinter dieser Geschichte mehr steckt und so macht sie sich auf, mehr über das Diadem/Kragen und seine früheren Eigentümer herauszufinden. 

Doch auch Privat ist bei Maggie grad viel los. Die Vergangenheit holt sie ein. Manchmal schein sie nicht zu wissen wo oben und unten ist. Ihre Stieftochter macht auch noch ärger. Wo soll das nur hinführen. 


Der Schreibstil des Buches ist flüssig. Ich finde es toll, dass zwischen Maggies Geschichte immer wieder Einblicke in die früheren Leben der Eigentümer des Diadems/Kragens auftauchen. Den auch den Leser packt es irgendwann. Was ist den nun Aimeés Geheimnis?! Findet Maggie raus, wer diese fremde Frau ist. Bekommt sie ihr Privatleben wieder in den Griff? 

Kann nur dazu raten das Buch zu lesen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen